Doppeljacken im Winter

Das Wort „Doppel“ kommt als Zusatz in vielen Wörtern zur Verwendung, wie zum Beispiel Doppeljahrgang, Doppelspiel, Doppelpass, Doppelbett oder auch doppelte Ausfertigung. Doch was bedeutet dieses Wort? Dieses Wort zeigt an, dass zwei Dinge vorhanden sind, wie bei Doppelbett.

Da sind zwei Betten zusammengebaut. Doch es gibt auch den Begriff Doppeljacken. Hier bedeutet es, das man aus dieser Jacke durch Heraustrennung mittels Reißverschluss oder Knöpfe mindestens zwei Jacken machen kann. Eigentlich hat man bei solch einem Kleidungsstück mindestens drei Jacken. Einmal die Winterjacke, wo beide noch miteinander verbunden sind. Trennt man diese so erhält man eine Übergangsjacke, dies ist die Außenjacke, und eine leichte Sommerjacke, dies ist die Innenjacke, die zumeist aus Fleece besteht. Bei einigen dieser Doppeljacken kann man zusätzlich noch die Ärmel abnehmen, so dass man eine Weste hat. Diese nennt man auch 5 in 1 Jacke.

So hat man bei jedem Wetter den passenden Anorak. Dieses Bekleidungsstück hat auch einen Vorteil. Anstatt drei Jacken kauft man nur eine. Diese Art der Jacke eignet sich hervorragend für Aktivitäten in der freien Natur. Der Stoff aus dem diese Anoraks bestehen ist atmungsaktiv, robust, wind- und wasserdicht. Als Innenjacke wird meist eine Fleecejacke verwendet. Es gibt aber auch Modelle, wo für Innen eine Softshelljacke verwendet wird.

Die Ärmel der Innenjacken werden nach dem Einzippen an den Bündchen über Schlaufen mit der Außenjacke verbunden. Dies verhindert das verrutschen beim Anziehen. Beim Kauf von Doppeljacken wird viel Wert auf Funktionalität, bequeme Passform sowie moderne Schnitte gelegt. So ist sie, egal welchen Teil der Jacke man gerade trägt, ein modischer Hingucker. Die einzelnen Teile der Jacke müssen in Farbe und Form zueinander passen. Während die Außenjacke wasserdicht ist, trifft dies nicht auf die Innenjacke zu. Und doch kann man sie noch bei leichtem Nieselregen tragen, da sie bei ganz schwachem Regen kaum Feuchtigkeit aufnimmt.

Bei der 5 in 1 Jacke wird für Innen fast immer eine Fleecejacke genutzt. Diese Jacke kann man dann in eine Weste verwandeln. Bei milden Temperaturen ist die Fleeceweste besonders praktisch. Während sie extrem luftig ist, wärmt sie doch gleichzeitig den Körper. Fährt man in den Urlaub, so muss man sich genau überlegen, welche Kleidungsstücke man mitnimmt, da im Koffer nur begrenzt ist. Daher ist so eine Doppeljacke ganz praktisch. Anstatt mehrerer Jacken nimmt man nur eine mit und man hat Platz für andere Kleidung.